Die großzügige Familie für die goldenen Jahre

Familie wird groß geschrieben

Unser Vorbild ist die gute alte Großfamilie: Alle unsere Pflege-Einrichtungen bilden familiäre Gemeinschaften, in denen jedes Mitglied frei und selbstbestimmt lebt. Mit viel Freude gehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Bewohnerinnen und Bewohner ein. Fürsorglich und freudvoll kümmern sie sich um ihre Belange. Und sie geben jeden Tag ein bisschen mehr, als die Bewohnerinnen und Bewohner und ihre Angehörigen erwarten. Genau das macht uns aus.

Sich wohlfühlen in der Familie

Ausstattung

Ihr Zuhause in Altenholz

Hier ist die Welt noch in Ordnung: Mitten in der Gemeinde Altenholz Stift, in dörflicher Umgebung und doch ganz nah an der Landeshauptstadt Kiel, liegt unsere familiäre Einrichtung. Das dreigeschossige Gebäude mit seinem markanten Satteldach bietet 64 Seniorinnen und Senioren ein gemütliches Zuhause. Die meisten sind demenziell erkrankt, und ihre Bedürfnisse unterscheiden sich stark voneinander. Deshalb wird sich das Seniorenzentrum Altenholz ab der zweiten Jahreshälfte 2018 spezialisieren, und zwar zu einem gerontopsychiatrischen Haus für Demenzerkrankte. Bewohnerinnen und Bewohner, die nicht Anzeichen einer Demenz zeigen, können natürlich auch weiterhin bei uns wohnen.

Für die Aufnahme in unser Haus ist künftig eine medizinisch gesicherte Diagnose von primären und sekundären demenziellen Erkrankungen Voraussetzung. Außerdem pflegen und betreuen wir Menschen, die zusätzlich Anzeichen einer länger andauernden Selbst- oder Fremdgefährdung zeigen. Einer Selbstgefährdung durch ungewolltes Verlassen der Einrichtung können wir mit einem modernen Chipsystem begegnen und so den Bewohner schützen.

Die Angehörigen spielen eine wichtige Rolle in dem neuen Konzept. Außerdem arbeiten wir intensiv mit externen Partnern zusammen: der IMLAND Klinik Rendsburg und dem Zentrum für Integrative Psychiatrie, kurz ZIP, aus Kiel.

Unser Gebäude strahlt Wärme und Freundlichkeit aus. Große Fensterflächen im Speisesaal und im Eingangsbereich sorgen dafür, dass viel wohltuendes Tageslicht in das Gebäude dringt. Besonders gern sitzen unsere Bewohnerinnen und Bewohner im frisch renovierten Foyer und im Sommer vor dem Haus. Auf der Terrasse links neben dem Eingang lockt dann das „Straßencafé“ mit seinen gemütlichen, beschirmten Stühlen. Denn dort gibt es immer etwas zu sehen. Vom Mittag bis zum späten Nachmittag scheint die Sonne auf die kleine Gesellschaft.

Die Einrichtung ist so unterteilt, dass drei Kleingruppen in separaten Wohnbereichen leben: in der „Kieler Bucht“ im Erdgeschoss, dem „Dänischen Wohld“ im ersten Stock und der Lüneburger Heide im zweiten. Es gibt jeweils einen eigenen Ess- und Aufenthaltsraum, einen Wohn- und einen Ruheraum; im Erdgeschoss kommt eine Teeküche hinzu. Alle Etagen sind bequem mit dem Fahrstuhl erreichbar. Damit die Bewohnerinnen und Bewohner ihre Unterkünfte besser voneinander unterscheiden können, wurden unterschiedliche Wandfarben verwendet.

Die geschützte Grünanlage hinter dem Haus wird derzeit hübsch hergerichtet. Auf der großen Terrasse vor dem Speisesaal laden Strandkörbe dazu ein, sich zurückzulehnen und die Natur zu genießen. 

Kegeln, Singen, Basteln: Diese und viele weitere Freizeit-Angebote der sozialen Betreuung spielen sich bevorzugt in der Grööne Stuvv ab. Das ist unser großer Veranstaltungsraum. Für Gottesdienste und größere Feste nutzen wir hingegen den sehenswerten Speisesaal.

Sie sind neugierig geworden? Dann vereinbaren Sie gern einen Besichtigungstermin mit uns. Wir freuen uns auf Sie.

In unserem großen Speisesaal mit seiner luftigen Deckenkonstruktion und den beeindruckenden Panoramafenstern servieren wir viermal täglich Frisches aus der hauseigenen Küche. Mittags können Sie zwischen zwei verschiedenen Menüs wählen.

Wir setzen auf eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung. Es versteht sich von selbst, dass auch vegetarische Kost angeboten wird. Demenziell veränderte Bewohnerinnen und Bewohner erhalten außer der Reihe Obst und andere Zwischenmahlzeiten. Grundsätzlich gelangen auch Wunschgerichte auf den Menüplan.

Sehr gern feiern wir gemeinsame Feste mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern, von jahreszeitlichen Feiern über Geburtstage bis hin zum Käptn's Dinner. Auch sonst unternehmen wir sehr viel gemeinsam: Bei uns treten Tanzgruppen auf, Spielmannszüge und Chöre

Weitere Informationen erhalten Sie auf dieser Webseite unter der Rubrik News und natürlich an der Rezeption in unserem Foyer.

Das Wohlbefinden und die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner stehen allzeit im Mittelpunkt. Das trifft auch auf die privaten Unterkünfte zu: Unser Seniorenzentrum Altenholz bietet 30 behagliche Einzelzimmer und 17 komfortable Doppelzimmer. Im Dachgeschoss bezaubern die Einzelzimmer mit Gaubenfenstern, welche zusätzlich einen Ausblick nach links und rechts erlauben. Selbstverständlich und doch der Rede wert: Jedes Zimmer bietet eine Nasszelle mit Dusche und WC, eine Notrufanlage sowie Telefon- und Fernsehanschluss.

Alle Zimmer bieten den Bewohnerinnen und Bewohnern und ihren Angehörigen viele Möglichkeiten, mit eigenem Mobiliar, ansprechenden Bildern und Pflanzen individuelle Akzente zu setzen.

Um eine Atmosphäre wie zuhause zu schaffen, sind gerade für demenziell erkrankte Menschen Möbel aus der vertrauten Umgebung sehr hilfreich. Bringen Sie daher gern liebgewonnene Gegenstände mit. Wir sorgen für eine praktische Grundausstattung. Sie besteht aus Pflegebett, Kleiderschrank und einem Nachttisch aus hellem Holz. Kombiniert mit ganz persönlichem Mobiliar entsteht dadurch eine anheimelnde Stimmung in den Räumen. Eine Mischung, die dem Pflegebedürftigen bestimmt gefallen wird.

Kleine Haustiere sind in unserem Pflegezentrum prinzipiell willkommen. Einige Bewohnerinnen und Bewohner haben bereits Vögel von daheim mitgebracht, einer auch einen Goldfisch im Aquarium. Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig dazu an.

Die Ostsee ist nur wenige Kilometer entfernt, denn die amtsfreie Gemeinde Altenholz liegt auf der Halbinsel Dänischer Wohld, zwischen Kieler Förde und Eckernförder Bucht. Einige der schönsten Ausflugsziele Schleswig-Holsteins befinden sich damit sozusagen vor der Haustür. 

In Altenholz Stift bietet das Herrenhaus des Gutes einen malerischen Anblick. Von unserer Einrichtung aus können Sie das Kulturdenkmal mit seinem großen Teich sehen. Eine Bäckerei gibt es schräg gegenüber, und auch eine Apotheke und weitere Einkaufsmöglichkeiten sind leicht erreichbar. Unser Haus grenzt direkt an den Harmspark. Darin lässt sich ein kleiner, beschaulicher Spaziergang unternehmen. Eine Attraktion ist jedes Mal der Wochenmarkt auf dem Marktplatz. Gespannte Erwartung herrscht auch vor den Modenschauen in unserem Haus. Selbstverständlich bieten wir darüber hinaus begleitete Einkaufstouren an. Was uns sehr freut: Einige Ehrenamtliche gehen ebenfalls gern und regelmäßig mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern spazieren.

Die Busverbindungen sind gut.

Gern unternehmen wir mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern Ausflüge, zum Beispiel in den Tierpark, in die Erdbeeren oder zur Rapsblüte. Beliebt sind auch die Landeshauptstadt Kiel sowie Eckernförde mit seiner schönen Innenstadt.

Was wir in der nächsten Zeit vorhaben, können Sie in unseren News-Bereich auf dieser Webseite nachlesen, oder fragen Sie uns einfach.

Wir sind für Sie da

Ihr Team in Altenholz

SPEZIELLE LEISTUNG:
Demenz: In unserer Einrichtung werden Menschen
mehr ..